Eine Kooperation von akzente & sustainable

Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) gibt Stellungnahme zum Referentenentwurf ab

Der RNE findet den Gesamtansatz des Referentenentwurfs zur CSR-Richtlinie grundsätzlich richtig, sieht aber noch Optimierungsbedarf bei den Details.

So wünscht er sich beispielsweise eine konkretere Offenlegung des Tiefengrades von Kenntnissen bezüglich Zulieferer, Rohstoffe und Verarbeitungsbedingungen in der Lieferkette sowie von wahrgenommenen kritischen Themen und möglichen Zielkonflikten in Hinsicht auf Nachhaltigkeitsthemen.

Außerdem empfiehlt der RNE die Ausweitung der Berichtspflicht auf nicht kapitalmarktorientierte Unternehmen mit einem erheblichen Einfluss auf die Gesellschaft. Auch sollte die Verwendung von einheitlichen Rahmenwerken verpflichtend sein, um eine Vergleichbarkeit von Nachhaltigkeitsleistungen zu ermöglichen. Dazu empfiehlt der RNE eine Prüfungspflicht der nichtfinanziellen Informationen.

Die vollständige Stellungnahme finden Sie hier.

Zurück