Eine Kooperation von akzente & sustainable

Ein Bericht spricht Bände.

Doch nur ein guter spricht auch für Sie.

Sie müssen keine Preise gewonnen haben und auch kein Vorbild sein. Was Sie brauchen sind konkrete Ziele für Ihr Nachhaltigkeitsengagement. Wenn Sie klar kommunizieren ohne zu beschönigen, werden Sie das Vertrauen Ihrer Stakeholder stärken oder neu gewinnen.

Ehrlichkeit ist dafür die Voraussetzung. Ob Ihr Bericht überzeugen kann, entscheidet sich bei der Vorbereitung der Themen, Inhalte und Daten, die Sie darstellen wollen. Wichtig ist die Konzentration auf das Wesentliche und ein professionelles Prozess- und Datenmanagement. Ob ein guter Bericht bei den Zielgruppen auch wirkt, hängt aber nicht zuletzt von der Gestaltung, der Veröffentlichungsform und der begleitenden Kommunikation ab.

Die CSR-Richtlinie steckt einen gesetzlichen Rahmen dafür, die Inhalte bleiben jedoch vage. Gehen Sie über die Minimallösung hinaus und machen Sie das Beste daraus. Dabei sind wir Ihnen gerne behilflich.

Wesentlichkeit

Wir helfen Ihnen Antworten auf die wichtigsten Fragen zu finden:

Strategische Ziele

Strategische Ziele

Welche nicht-finanziellen Leistungen sind von strategischer Bedeutung und sollten entsprechend gesteuert und berichtet werden?
Stakeholderdialog

Stakeholderdialog

Bei welchen Nachhaltigkeitsthemen sehen die Stakeholder Ihr Unternehmen in der Pflicht?
Risikoanalyse

Risikoanalyse

Wo schränkt Ihre Geschäftstätigkeit die Möglichkeiten einer nachhaltigen Entwicklung ein, und welche Risiken resultieren daraus für Ihr Geschäft?
Relevante Aspekte

Relevante Aspekte

Zu welchen Themen und nicht-finanziellen Leistungsindikatoren ist im Rahmen der Berichtspflicht Transparenz zu schaffen?

Prozess- und Datenmanagement

Ihre Daten und Prozesse haben Sie mit diesen Lösungen sicher im Griff:

Prozesslandkarte

Prozesslandkarte

Reibungslose Prozesse beim Erheben von Nachhaltigkeitsdaten gewährleisten eine hohe Datenqualität und reduzieren Ihren Prüfungsaufwand. Für die Erfüllung der CSRD sollte spätestens im Januar 2023 eine umfassende Datenerfassung etabliert sein.
Indikatoren

Indikatoren

Die richtigen Kennzahlen und Indikatoren sind eine verlässliche Basis für Ihre Kommunikation. Wir ermitteln gemeinsam mit Ihnen, welche Informationen Sie für GRI, SASB, DJSI, TCFD, ISS-oekom und CDP brauchen.
Softwarelösung

Softwarelösung

Eine passende Software oder ein individuelles Datenmanagement-Tool strukturiert die Prozesse und hält sie schlank. Wir unterstützen bei Auswahl und Einführung mit einem bedarfsgerechten Lasten- und Pflichtenheft.
KPI zur Steuerung

KPI zur Steuerung

Ihre Nachhaltigkeitsziele müssen operativ wirksam werden und Ihre Aktivitäten steuern. Wir erarbeiten mit Ihnen geeignete Key Performance Indikatoren (KPI) für die einzelnen Handlungsfelder.

Transparenz

Mit diesen Formaten und Orientierungsrahmen können Sie Klarheit schaffen:

Nachhaltigkeitsbericht

Nachhaltigkeitsbericht

Eine eigenständige Publikation in Print oder Web bietet den größten Spielraum für eine nachhaltige Positionierung. In der Regel folgt sie den Leitlinien der GRI – für international tätige Unternehmen ein Muss.
Integrierter Bericht

Integrierter Bericht

Die Integration von nicht-finanziellen Leistungen in den Lagebericht erfordert hohe Daten- und Prozesssicherheit. Wer dies leisten kann, signalisiert einen hohen Stellenwert von Nachhaltigkeit im Unternehmen.
Nachhaltigkeitskodex

Nachhaltigkeitskodex

Die Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex ist eine schlanke Lösung, die Berichtspflicht zu erfüllen. Sie empfiehlt sich vor allem für Unternehmen mit vorwiegend deutschen Kunden. Die Umsetzung über die zentrale Datenbank entbindet auch von der eigenen Veröffentlichung.
GRI-Bilanz

GRI-Bilanz

Eine enge Orientierung an den Leitlinien der GRI ist für B2B-Unternehmen, die international tätig sind, sinnvoll. So lassen sich mit einer schlichten GRI-Bilanz Anfragen von Kunden wie von Ratingagenturen rasch beantworten.

Governance

Wissen, Strukturen und Prozesse gewährleisten Sicherheit:

Capacity Development

Capacity Development

Der Aufbau von Wissen und Kompetenzen bei Vorstand, Aufsichtsrat und im Management ist Voraussetzung, dass die Unternehmensführung ihren Pflichten nachkommen und Risiken vermeiden kann.
Controlling & Policies

Controlling & Policies

Nicht erst mit der Prüfpflicht für Nachhaltigkeitsberichte gilt es, Verantwortlichkeiten festzulegen sowie Vorgaben und Richtlinien zu entwickeln, um Nachhaltigkeit nachweisbar im Unternehmen zu verankern.
Organisation

Organisation

Für die dauerhafte und zuverlässige Umsetzung und Datenbereitstellung bedarf es einer durchgängigen Organisation, die auch ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement im Blick hat. Der Aufbau von Strukturen und Ressourcen wird unumgänglich sein.
Vergütungspolitik

Vergütungspolitik

Die Verknüpfung der Vergütung von Vorständen und Führungskräften mit dem Erreichen von Nachhaltigkeitszielen ist der Königsweg, um Nachhaltigkeit dauerhaft und erfolgreich im Unternehmen zu verankern.


Timeline Ablauf Idealtypischer Berichtsprozess Nachhaltigkeitsbericht im Lagebericht