Eine Kooperation von akzente & sustainable

Gläsernes Dach Reichstag

Diversität: Gesetz zur Lohngleichheit

Das Gesetz zur Förderung der Transparenz von Entgeltstrukturen ist zum 6. Juli in Kraft getreten.

Es soll Frauen unterstützen, ihren Anspruch auf gleiches Entgelt bei gleicher oder gleichwertiger Arbeit künftig besser durchzusetzen. Arbeitgeber mit mehr als 200 Beschäftigten müssen diesen zukünftig auf Anfrage erläutern, nach welchen Kriterien sie wie bezahlt werden. Arbeitgeber mit mehr als 500 Beschäftigten müssen ihre Entgeltstrukturen regelmäßig auf Einhaltung der Entgeltgleichheit überprüfen. Auch Unternehmen, die der CSR-Berichtspflicht unterliegen, müssen zudem künftig regelmäßig über den Stand der Gleichstellung und der Entgeltgleichheit in ihrem Unternehmen berichten und ihrem Lagebericht als Anhang hinzufügen.

Das Gesetz ist beim Bundesanzeiger auffindbar. Ein vom BMFSFJ veröffentlichter Quickcheck zum Entgelttransparenzgesetz vermittelt, welche Arbeitgeber von der neuen Regelung betroffen sind, und eine Broschüre gibt weitere Informationen.

Zurück