Eine Kooperation von akzente & sustainable

Mikrofon-Anhörung

Öffentliche Anhörung zur CSR-Richtlinie im Bundestag

Die öffentliche Anhörung von Sachverständigen zum Regierungsentwurf des Umsetzungsgesetz zur CSR-Richtlinie am 7. November 2016 zeigte, dass es bei vielen Details keinen Konsens gibt.

Umstritten sind der beschränkte Anwendungsbereich, die Möglichkeit einer Auslassung von Angaben, der Umgang mit der Prüfung sowie das Berichtsverhältnis von Mutter- und Tochternehmen. Von Vertretern der Unternehmen und der Wirtschaftsverbänden werden Aufwand-  und Kostenargumente betont. NGOs fordern konkretere Inhalte und dass man über eine 1:1-Umsetzung der europäischen Vorlage hinausgehe.
 
Eine Zusammenfassung der Positionen finden Sie auf der Seite des Deutschen Bundestages.

Zurück